Die LEB – Erwachsenenbildung auf der Höhe der Zeit

Wir über uns

Die Ländliche Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt e.V. ist eine anerkannte, landesweit tätige Einrichtung der gesellschaftlich-sozialen und politischen Erwachsenenbildung mit regionalen Geschäftsstellen in Salzwedel, Stendal, Wernigerode und Gräfenhainichen.

Wir bieten eine engagierte Bildungs- und Projektarbeit im ländlichen Raum:

  • zur Förderung des kulturellen Lebens in den Gemeinden
  • zur beruflichen Fort- und Weiterbildung
  • zum Umgang mit Demokratie gefährdenden und demographischen Herausforderungen in der Gesellschaft
  • zur Integration benachteiligter Gruppen

Leitbild

Wir arbeiten überwiegend vereins- und gruppenbezogen. Unsere Bildungsveranstaltungen werden anhand der Bedarfe und Wünsche unserer Auftraggeber*innen zielgruppenspezifisch konzipiert. Die Mitarbeiterinnen unserer Regionalstellen als auch unsere Partner*innen verfügen über entsprechende fachliche Kompetenzen und langjährige Erfahrungen in der Erwachsenenbildung. Vereine und Gruppen werden in die Planung, Durchführung und Auswertung der Bildungsveranstaltungen einbezogen. So wirken viele Menschen vor Ort direkt bei der Gestaltung von Bildungsangeboten mit.

Auf Landes- und Kreisebene führt die LEB auch eigene innovative Projekte durch. In diesen meist längerfristigen Bildungsmaßnahmen werden vor allem berufliche Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt. Die Projektarbeit dient außerdem dazu, sich mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen.
Dabei arbeitet die LEB sowohl auf kommunaler als auch auf Landes- und Bundesebene eng mit den jeweiligen Partner*innen, wie zum Beispiel der Bundesagentur für Arbeit, Landkreisverwaltungen oder der Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen-Anhalt zusammen.

Qualitätsbewusst

Die LEB in Sachsen-Anhalt e. V. arbeitet nach dem Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001 und ist zertifiziert nach AZAV-Träger.

Unser Motto: Gemeinsam lernen – sinnvoll leben

Identität und Auftrag

Die LEB ist eine vom Bildungsministerium des Landes Sachsen-Anhalt als förderfähig anerkannte landesweit tätige Einrichtung der Erwachsenenbildung. Unser Auftrag leitet sich aus unserer Satzung ab. Insbesondere wollen wir dazu beitragen, dass die Bewohner*innen des ländlich strukturierten Raums durch eine Erweiterung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten und durch die Stärkung des eigenen Urteilsvermögens ihre Aufgaben als mitgestaltende Bürgerinnen und Bürger in einer sich wandelnden wirtschaftlichen und sozialen Umwelt wahrnehmen können.
Dabei arbeiten wir in enger Kooperation mit Gruppen und Vereinen, arbeitsmarktpolitischen Akteuren, anderen Trägern von Bildungsmaßnahmen sowie regionalen Netzwerken und Interessengruppen.
Unsere Arbeitsweise ist ausgerichtet auf die Achtung und Bewahrung demokratischer Werte und Prinzipien. Wir setzen uns für Toleranz, Vielfalt und gleichberechtigte Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger ein.

Unsere Werte

  • Qualität und Kompetenz
  • Toleranz, Offenheit und Chancengleichheit
  • Akzeptanz, Dialog- und Hilfsbereitschaft
  • vertrauensvolle Zusammenarbeit nach innen und außen

Allgemeine Unternehmensziele

Wir verfolgende folgende unternehmerische Ziele:

  • Unterbreitung attraktiver Angebote in allen Bereichen der allgemeinen, kulturellen und politischen Bildung sowie der beruflichen Fort- und Weiterbildung.
  • Verbesserung der Lebensqualität aller Bevölkerungsschichten durch flächendeckende, ortsnahe, bedarfsgerechte, aktuelle und kostengünstige Bildung.
  • Entfaltung der Persönlichkeit
  • Stärkung der Urteilsfähigkeit
  • Förderung der Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und demokratischer Teilhabe und Mitbestimmung
  • Ländliche regionale Entwicklungsprozesse begleiten und voranbringen.
  • Unterstützung der Integration von Arbeitslosen und sozial Benachteiligten

Leistungen und Ressourcen

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über Mehrfachqualifizierungen, über pädagogische, soziale, organisatorische, bildungsplanerische und verwaltungstechnische Erfahrungen in der Erwachsenenbildung sowie über die Fähigkeit zur partizipativen Kursgestaltung.

Unser Angebot umfasst u.a. folgende Leistungen:

  • Beratung vor Ort für Vereine und Gruppen
  • Weiterbildung zur Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • sozialpädagogische Beratung
  • Bildungs- und Integrationsprojekte zu sozialen, politischen und kulturellen Themen
  • Projekte zur Entwicklung des ländlichen Raums

Unseren ehrenamtlichen, hauptberuflichen und freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen zur Erfüllung ihrer Aufgaben und Ziele regionale Bildungsstätten zur Verfügung. Unsere Arbeitsweise zeichnet sich durch Aktivierung und Würdigung des ehrenamtlichen Engagements durch Mitwirkungsangebote in unseren regional verorteten Kreisarbeitsgemeinschaften aus.

LEB-Zeittafel

gegründet

12. Juni 1991 als Bildungseinrichtung - insbesondere für die Menschen im ländlichen Raum

anerkannt

als förderfähig gemäß § 3 des Gesetzes zur Förderung der Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt im Jahre 1994

zertifiziert

seit 17. Dezember 2012 nach AZAV Träger

Arbeitsumfang

ca. 20.000 Unterrichtsstunden jährlich

Aufbau

4 ehrenamtlich geleitete Kreisarbeitsgemeinschaften in der Rechtsform des eingetragenen Vereins

hauptberufliche Mitarbeiter/innen

10 hauptberuflich Mitarbeitende an 4 regionalen LEB Standorten in Sachsen-Anhalt Sitz der Landeseinrichtung ist Magdeburg

Arbeitsweise

überwiegend vereins- und gruppenbezogen

 

Die Vereine und Gruppen führen Bildungsmaßnahmen als örtliche Ausrichter in der pädagogischen Verantwortung der LEB durch.

 

Bildungsprojekte an sozialen Brennpunkten

 

Maßnahmen in eigener Trägerschaft in sozialen Brennpunkten vorwiegend in ländlichen Regionen.

 

Berufliche Aus- und Weiterbildung Durchführung von Projekten u. a. der EU, der Agentur für Arbeit sowie von Bundes- und Landesministerien sowie Kommunen

pädagogische

Verantwortung

Allgemeine, inhaltliche, methodische und organisatorische Planung durch hauptberufliches pädagogisches LEB-Personal unter Beteiligung qualifizierter ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen.

Öffentlichkeit

Die Veranstaltungen stehen grundsätzlich allen Interessierten offen. Sie werden im Internet, in Themenangeboten und Presseveröffentlichungen angekündigt.

Vorsitzende

Beate Prange

geschäftsführender pädagogischer Leiter

Dr. Ralf Gladigau