Fach- und Koordinierungsstelle Alphabetisierung und Grundbildung in Sachsen-Anhalt

Laut neuster Studie haben bundesweit 6,2 Millionen Erwachsene im Alter von 18 bis 64 Jahren Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben. Das sind ca. 200.000 Betroffene in Sachsen-Anhalt.

Sie können zwar einzelne Wörter und Sätze lesen, längere Texte jedoch kaum verstehen. Bei weiteren 10,6 Millionen (20,5 %) der erwerbsfähigen Bevölkerung zeigt sich fehlerhaftes Schreiben. Wie die meisten Erwachsenen stehen auch sie mitten im Leben und 62,3 % von ihnen sind erwerbstätig. Für mehr als 50 % von ihnen ist Deutsch die Herkunftssprache (Quelle: LEO-Studie 2018).

Aus diesem Grund nahm am 1. September 2020 die neu eingerichtete Fach- und Koordinierungsstelle für Alphabetisierung und Grundbildung ihre Arbeit auf.

Die Fach- und Koordinierungsstelle wird durch das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Der Landesverband der Volkshochschulen in Sachsen-Anhalt e. V. und die Ländliche Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt e. V. sind gemeinsamer Partner des bis Ende 2026 geförderten Projektes.

Ziele und Aufgaben der Fach- und Koordinierungsstelle sind u. a.:

  • Aus- und Aufbau eines landesweiten, flächendeckenden Netzwerkes
  • Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachliche Unterstützung der Landesinitiative Grundbildung und Alphabetisierung
  • Weiterentwicklung und Professionalisierung der Grundbildungsarbeit in Sachsen-Anhalt

Weiterführende Infos unter: www.erwachsenenbildung-lsa.de

Kontakt: info@fuk-alpha-lsa.de

Social Media: #grundbildunglsa