Mitmachen im ländlichen Raum

AG Anhalt-Wittenberg: von Gabriele Heerwald

Unterstützer*innen für Näh-Aktion gesucht

In unserer Region gibt es viele Vereine und Gruppen, deren ehren- und hauptamtlichen Mitglieder auch in dieser schwierigen Zeit Wege finden sich aus der Distanz vor Ort zu engagieren: Frauen der Näh- und Strickgruppe der LEB Gräfenhainichen nähen seit 3 Wochen ehrenamtlich zu Hause (bis zu 25 km von Gräfenhainichen entfernt) Mund- und Nasenbedeckungen für soziale Einrichtungen und Vereine u. a. für die DRK-Sozialstation Gräfenhainichen, die AWO-Tagesgruppe Baumhaus und für Senioreneinrichtungen im Stadtgebiet. Die Bedarfe sind aufgrund der aktuellen Regelungen besonders groß. Für die Aktion werden weitere Unterstützer*innen gesucht.

Sie haben Grundkenntnisse im Nähen, eine Nähmaschine, Zeit und Lust sich an der Näh-Aktion zu beteiligen? Eine ausführliche Schritt-für-Schritt Nähanleitung liegt für Sie bereit. Melden Sie sich bei uns:

Telefon 034953 22751 oder per E-Mail ag-awi@leb.de

Ansprechpartnerinnen: Simone Graf und Gabriele Heerwald   
Wir stimmen uns mit Ihnen individuell über das weitere Verfahren ab.

Waschbare Baumwollstoffe stehen aus den Beständen für Aktionen zum Gräfenhainicher Freiwilligentag für die fleißigen Näher*innen zur Verfügung.
Leider sind die Reserven an Garn und Gummibänder fast aufgebraucht und im Handel kaum zu bekommen. Bitte unterstützen Sie die Näh-Aktion mit von Ihnen nicht mehr benötigten Garn und Gummibändern.
Diese können Sie im

LEB-Bildungszentrum Gräfenhainichen, Gutenbergplatz 1 (DRK-Gebäude) abgeben.

Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch unter 034953 22751 einen Abgabetermin.

Sie sind bereits anderweitig aktiv oder haben Ideen für weitere Mitmach-Aktionen in der Region?
Das LEB-Team freut sich Sie bei der Gestaltung weiterer Zeichen für gelebte Mitmenschlichkeit, Solidarität und Beteiligung vor Ort zu unterstützen. Sie können uns telefonisch und schriftlich erreichen.
Bleiben Sie alle gesund!
Ihr LEB -Team am Standort Gräfenhainichen

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und unterstützt durch die Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt.