Mit dem „Vereins-Check“ zum attraktiven Mitmachort

AG Anhalt-Wittenberg: von

Jetzt beteiligen und Engagement sichtbar(er) machen

Interessierte Vereine haben ab sofort die Möglichkeit, unterstützt von ausgebildeten Berater*innen, einen "Vereins-Check" zu absolvieren.

Mit Hilfe des Checks sollen Fragen rund um das Vereinsleben, die sich im „Alltagsgeschäft“ mitunter gar nicht mehr stellen, besprochen werden. Vertreter:innen aus den Reihen der Mitgliedschaft, des Vorstands sowie ggf. hauptamtliche Mitarbeiter:innen Ihres Vereins füllen gemeinsam den Fragebogen aus. Die Ländliche Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt e. V. (LEB) hat in Ihrem Projekt „LEB pro Demokratie“ haupt- und ehrenamtlich Aktive zu Berater:innen qualifiziert und eine praktische und nachhaltige Arbeitshilfe für Vereine entwickelt.

Der Bearbeitungszeitraum endet am 30. Juni 2022. Die Auszeichnung der Vereine erfolgt voraussichtlich im September 2022.

Zeigen Sie wie aktiv Sie bereits in Ihrer Region sind. Erwerben Sie mit dem „Vereins-Check“ der LEB auch das Siegel „Attraktiver Mitmachort“ für Ihren Verein.

Vereine begegnen vielen gesellschaftlichen und sozialen Veränderungen, aus denen sich zentrale Herausforderungen bei der Gewinnung, Bindung und Beteiligung von Mitgliedern, Mitmachenden und Unterstützer:innen ergeben:

Motive und Werte bürgerschaftlichen Engagements und für Beteiligung wandeln sich. Wodurch sich auch die Ansprechformen und Möglichkeiten der Einbindung von Interessierten und Engagierten verändern. Aber auch interne Strukturen, die Formen der Anerkennung und Kooperation mit anderen Vereinen/Organisationen/Kommunen unterliegen einem kontinuierlichen Wandel.

Weitere Infos zum "Vereins-Check" siehe Anlage.

Nutzen Sie das Angebot für Ihren Verein und rufen Sie uns an.

Kontakt:

Engagementzentrum Gräfenhainichen
c/o LEB AG Anhalt-Wittenberg e.V.
Gabriele Heerwald / Simone Graf
Gutenbergplatz 1
06773 Gräfenhainichen
Tel.: 034953 22751
Fax: 034953 22905
Email: ag-awi@leb.de
Web: www.saa.leb.de

Der „Vereins-Check“ ist ein Angebot des Projektes „LEB pro Demokratie – Mitmachorte im ländlichen Raum“, gefördert durch das Bundesministerium des Innern und für Heimat im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und unterstützt durch die Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt.