Demokratie-Talk "Russlanddeutsche 2021"

KAG Harz: von

Vortrag und Gespräche in Halberstadt

Aussiedler:innen, Spätaussiedler:innen, egal welchen Begriff offizielle Stellen verwenden, im deutschen Alltag sind sie „die Russen“, egal, ob sie einst aus Russland, Kasachstan oder aus dem fernen Sibirien nach Deutschland kamen. Wie leben sie in Deutschland, in Halberstadt? Im Frauenzentrum Lilith trifft sich wöchentlich eine Gruppe von russlanddeutschen Frauen. Ihre Gruppe hat sich vor vier Jahren den Namen „Nadeshda“ gegeben, was auf Russisch „Hoffnung“ heißt.

Die LEB KAG Harz e.V. lädt in Kooperation mit dem Unabhängigen Frauenverband Interessierte in das Frauenzentrum Lilith ein, um in diesem Demokratie-Talk russlanddeutsche Frauen zu Wort kommen zu lassen. Begleitend wird die Ausstellung „Ohne Frauen ist kein Staat zu machen“ gezeigt, die Frauen in Sachsen-Anhalt porträtiert. Eine Hälfte dieser Frauen sind Spätaussiedlerinnen, daher sind die Begleittexte in deutscher und russischer Sprache zu lesen.

Wann:          Montag, 15.11.2021, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

               Wo:             Frauenzentrum Lilith, Juri-Gagarin-Straße 19, 38820 Halberstadt

Referentin:   Barbara Poscharow

Moderation:  Ellen Fauser

Zur Anmeldung und für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle der LEB KAG Harz unter:

Tel.:  03943 557910             E-Mail: kag-harz@leb.de

 

Die Veranstaltung wird angeboten im Rahmen des Projektes „LEB pro Demokratie – Mitmachorte im ländlichen Raum“, gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und unterstützt durch die Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt.